Weingut Münz-Albus

Heute bildet Thomas Schönberger die dritte Generation in der Winzerfamilie. Insgesamt 3,5ha werden rund um Kiedrich bewirtschaftet. Lagen wie die Kiedricher Sandgrub, Kiedricher Wasseros, Erbacher Honigberg und zuletzt der bekannte Kiedricher Gräfenberg zählen zu unseren Weinlagen.

 

Der gesamte Weinanbau sowie -ausbau erfolgt in eigener Hand und ist stets dem Ziel untergeordnet, bodenständige und qualitativ hochwertige Weine zu erzeugen. Uns liegen unsere Weinberge und unsere Weine sehr am Herzen. So ist es für uns auch oberste Priorität, im Einklang mit der Natur und im Einklang mit unseren Kunden zu arbeiten.

 

Wir freuen uns über jede Begegnung mit unseren Konsumenten und möchten ihnen mit Begeisterung diese Liebe für den Wein und für den Rheingau näher bringen. Wir möchten Sie anstecken mit diesem Lebensgefühl und Weintrinken zu einem echten Erlebnis machen. 

Unsere Lagen

Die Weinberge befinden sich rund um Kiedrich, in den Lagen Kiedricher Wasseros, Kiedricher Sandgrub, Kiedricher Klosterberg und im bekannten Gräfenberg. Die Reben der Weinberge reichen vom neu angelegten Jungfeld bis zur Alten Rebe von über 40 Jahren im Klosterberg. Dabei achten wir stets darauf, dass die Reben ein möglichst hohes Alter erreichen, da die Qualität der Trauben mit dem Alter zunimmt und unsere Weine vollmundiger und mineralischer werden.

Bearbeitung

Vom Rebschnitt übers Gerten, Laubarbeiten bis zur Ernte, liegt die Arbeit während des Weinjahres in unserer eigenen Hand und Regie. Dabei achten wir auf einen minimalen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Herbiziden, um das ökologische Gleichgewicht der Natur im Weinberg zu erhalten. Die Ernte erfolgt in den Premiumlagen durch selektive Handarbeit, um die höchste Qualität der Weine sicherzustellen.


Vinifikation

Nach der Lese werden die Trauben schonend abgepresst und sedimentieren 24 Stunden, damit sich die Trubstoffe im Wein absetzen. Anschließend wird der Most, möglichst ohne mechanischen Einsatz, in Edelstahltanks zur Gärung eingelagert. Dort liegen sie bis zum optimalen Reifegrad auf der Feinhefe, bis sie auf die Flasche kommen.